Schuldgefühle besser verarbeiten

Viele psychosomatische Schmerzzustände und psychische Störungen, namentlich depressive Verstimmungen, Schwunglosigkeit und Unlustgefühle, gehen auf nicht verarbeitete Schuldgefühle zurück. Daher soll in diesem Seminar gelernt werden, reale und neurotische Schuldgefühle besser zu unterscheiden. Eigene, noch bestehende Schuldgefühle gegenüber Eltern, Kindern, Partner(inne)n etc. sollen thematisiert und aufgelöst werden können. Da sich Schuldgefühle auf verschiedene Bereiche des Lebens beziehen, auf beziehungsmässige, körperliche, seelisch-geistige, gibt es auch verschiedene Möglichkeiten des Umgangs mit ihnen. Besonderes Augenmerk richten wir auch auf die Möglichkeiten des Wiedergutmachens.

Theoretisch wird ein ganzheitliches Konzept von Schuld und deren Beziehung zum Selbstkonzept (inkl. Verantwortung, Enttäuschung) vorgestellt. In einem weiteren Teil des Seminars wird an Fallbeispielen das therapeutische Vorgehen besprochen und eingeübt.

Dieses Seminar richtet sich an Personen im 2. Ausbildungsjahr oder mit psychotherapeutischer Selbsterfahrung.

 

Weitere Kursinfos  

Zum Anbieterportrait von IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie

Datum: Freitag, 23. März 2018
Ort: Zürich, Kanzleistrasse 17
Preis: CHF 590.-
Code: 77-1
Dauer: bis 24.03.18, 2 Tage
ReferentIn: MA, MSc Antonio Bettinaglio


 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mail-Empfänger)